Wieder im Ländle!

Hallo,

beim letzten Mal haben wir euch berichtet, dass wir kurz vor dem Umzug stehen. Heute ist der Umzug von NL nach DE schon 1 Woche vorbei. Mann, wie die Zeit vergeht, ist das bei euch auch so? Wir hatten auf alle Fälle in der letzten Woche alle Hände voll zu tun. Der Auszug in Den Bosch war ja recht relaxt, da wir ja nichts selbst eingepackt haben und auch nicht mithelfen brauchten. Dies hat ja alles das Umzugsunternehmen für uns erledigt, so hatten wir noch genügend Zeit, um noch ein letztes Mal in Den Bosch zum einkaufen zu gehen. In unserer Wohnung war auch kein Platz um sich noch irgendwo aufzuhalten. So sah es gegen 13 Uhr z.B. im Wohmzimmer aus:

Mittags um 15 Uhr war dann alles im Umzugswagen verladen und es hiess: Ade Den Bosch.... wir fahren zum letzten Mal gen Süden und kommen nicht mehr zurück.

Am Mittwoch hiess es dann in unserer neuen Wohnung "alles ausladen". Das Umzugsunternehmen hat uns alle Möbel aufgebaut, doch das Einräumen mussten wir selbst übernehmen. Auch hier ein Bild, wie es in unserer neuen Wohnung mittags aussah:

 

Doch zum Glück hatten wir ja beide ne Woche frei und sonst ja nichts zu tun, als alle Kisten auszupacken   Und laut dem Umzugsunternehmen waren es 150!!! Und nicht zu vergessen ist das viele Papier, mit welchem die zerbrechlichen Sachen in den Kisten verpackt waren. Wir hatten einen Berg von mehreren Metern!!

Noch eines muss ich euch hier berichten: unsere neue IKEA-Küche. Da unsere Mietwohnung keine Küche hatte, haben wir bei IKEA noch eine Küche gekauft incl. Aufbau. Der Aufbau erfolgte noch letzte Woche, am selben Tag wie der Auszug in NL. Und ratet nun mal was schneller fertig war: der Aufbau der Küche durch 2 Personen oder der Auszug in NL durch 4 Personen? Richtig - um unsere IKEA Küche aufzubauen, waren 2 Personen von 9-22 Uhr beschäftigt! Doch wir sind bis jetzt sehr zufrieden.

Mittlerweile sind wir aber schon ganz gut eingerichtet wie ihr auf diesem Bild sehen könnt

 

und können von nun an das nähere Umfeld hier erkunden. Denn ausser Baumarkt, Möbelladen, IKEA und Supermarkt haben wir die letzte Woche nicht viel gesehen. Auch sind wir schon ganz arg gespannt, wie wir die kleinen Unterschiede zwischen DE und NL in der nächsten Zeit wahrnehmen werden. Mal schauen, ob es nun andersrum ist als zu der Zeit, als wir diese Unterschiede in NL erfahren haben.

Wir freuen uns auf alle Fälle, wieder im Ländle zu sein und freuen uns auch schon, euch wiederzusehen.

Soviel in Kürze.

Viele Grüsse von Christine 

 

Werbung


Tot ziens NL!

Hallo zusammen,

wollte mich nur nochmal kurz melden an unserem letzten Tag in NL. Morgen früh ist es nun soweit, der Umzugswagen kommt um 8 Uhr hierher und dann wird alles wieder eingeladen. Frank und ich haben jeweils im Büro schon Abschied gefeiert und sind noch immer sehr gerührt von den tollen Abschiedsworten und -geschenken die wir von unseren niederländischen Kollegen bekommen haben. Gestern abend haben wir dann noch in unserer Wohnung mit unseren deutschen Freunden Abschied gefeiert.... und nun wird es doch so langsam ernst. Ist schon ein komisches Gefühl :-(

Sobald wir im Schwabenland angekommen sind, hört ihr dann wieder was von uns.

Bis dahin.

Groetjes Christine

 

Bald heisst es..... Niederlande ade!

Hallo!

sorry, dass ihr in den letzten Wochen nichts mehr von uns auf dieser Seite gehört ab. Doch wir waren ziemlich was unterwegs. Nein, wir waren nicht auf Sightseeing in NL. Diesmal war es Sightseeing im Schwabenland, wir mussten uns ja eine neue Bleibe suchen. Und wir sind auch fündig geworden. Für uns geht leider das Abenteuer Niederlande dem Ende zu. Und dies kommt nun alles mit sehr schnellem Tempo auf uns zu. Noch 4 Wochen .... dann steht der Möbeltransporter vor unserer Tür und dann heisst es: Niederlande ade - Deutschland, du hast uns wieder!

Auf der einen Seite freuen wir uns ja schon, wieder zurück zu kommen und euch alle auch wieder öfter zu sehen. Auf der anderen Seite war das Leben hier in NL auch ganz angenehm und ich denke, wir werden bestimmt das ein oder andere missen. Aber darüber halten wir euch dann im neuen Jahr auf dem Laufenden.

Soviel mal für heute über ein Lebenszeichen und den aktuellen Status von uns. Es kommen sicher noch weitere Berichte über Kistenpacken und was noch alles zu solch einem Umzug dazugehört.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen leckeren Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt!

Viele Grüsse von Christine

 

DTM Zandvoort 2009

Hallo miteinander,

letzten Sonntag waren wir mal wieder unterwegs. Diese Mal hat es uns an die Küste nach Zandvoort verschlagen, wo letztes Wochenende die DTM ausgetragen wurde. Wir waren anfangs am Zweifeln, weil das Wetter hier zur Zeit sehr wechselhaft ist, Sommer sieht anders aus... Aber bevor wir den Sonntag zuhause rumhängen, dann doch lieber etwas erleben. die Idee zur DTM kam im Übrigen nicht von uns, sondern von Bianca und Holger, die schon letztes Jahr in Zandvoort waren.
Wir kannten Autorennen bisher nur aus dem Fernsehen (was im Prinzip auch ausreichend ist) und das ganze Mal live zu erleben war schon recht interessant. Wir hatten Karten für eine Tribüne an der Start-Ziel-Geraden und haben so einiges zu sehen bekommen. Die Tribüne war nicht überdacht, was uns am Anfang ziemlich genervt hat, da wir denselben Preis wie für die, überdachte, Haupttribüne gezahtl haben, aber der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und es hat die ganze Zeit nicht geregnet. Sogar andersrum: Es hat die Sonne geschienen und wir hatten am Montag alle Sonnenbrand auf dem Kopf, da wir zwar alles dabeihatten gegen Regen, aber natürlich keine Sonnencreme. Wieder eine Lektion gelernt: Wer in Holland unterwegs ist, sollte für jedes Wetter etwas dabeihaben.
So, jetzt hat es auch endlich geklappt, das Video vom Start hochzuladen. Damit ihr mal einen Eindruck davon bekommt, wie laut und wie schnell die Wagen sind.


 Als Abschluss nach dem Rennen gab es dann noch stilecht kibbeling am Fischstand und da hat uns da gab es dann auch die ersten Regentropfen... Glück gehabt.
Groetjes

Frank

Eindrücke aus Fuerteventura

Hallo zusammen,

zuerst mal sorry, dass wir nun doch so lange nichts mehr gebloggt haben, wo wir es uns für 2009 doch so fest vorgenommen haben, uns wieder regelmässiger bei euch zu melden. Naja, zum einen hat es damit zu tun, dass wir die ersten 2 Wochen vom Mai unseren Urlaub auf Fuerteventura verbracht haben. Und seit wir zurück sind, ist hier auch immer wieder was zu tun oder wir sind unterwegs. Doch heute ist es ein recht regenreicher Sonntag, so dass wir keine Entschuldigung mehr haben, euch mit einem neuen Bericht von uns länger warten zu lassen.

Ja unser Urlaub auf Fuerteventura.... Es war super schön und vor allem wir hatten 2 Wochen Sonne und immer ca. 28 Grad! Da die Insel auch nicht sehr viel qua Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, war der Urlaub auch sehr erholsam. Aber nicht dass ihr nun denkt, wir hätten 2 Wochen nur faul am Strand rum gelegen. Nein, dafür hat schon unser Robinson Club Jandia Playa gesorgt mit seinem Sport- und Animationsprogramm. Hier ein kleiner Ausschnitt von der Clubanlage:

Der Club liegt im Süden der Insel bei dem alten Fischerort Morro Jable. Er wurde aus dem ersten Hotel von Morro Jable gegründet und bietet als einzige Hotelanlage den Vorteil, dass man direkt von der Anlage an den feinen Sandstrand kommt. Mehr Bilder zum Hotel und zum Ausblick vom Hotelzimmer siehe im separaten Bilder Anhang.

In der ersten Woche haben Frank und ich einen Katamaran Segelkurs gemacht.  War recht spannend, auf einem Katamaran loszusegeln. Hier sind wir mit noch einem "Schüler" unterwegs:

Am schwierigsten war, sich all diese vielen Begriffe zu merken. Jeder hat schon mal was von Luv und Lee gehört, doch was war das nochmal genau? Naja, wir haben uns tapfer geschlagen und haben die Prüfung am Ende bestanden. So konnten wir uns nach der Prüfung kostenlos einen Katamaran ausleihen und alleine weiter üben und den Wind auf dem Meer geniessen. Ist echt ein tolles Gefühl, über das Wasser zu segeln. Vielleicht traut sich ja mal jemand mit uns zu kommen auf die niederländischen Seen.... Kentern können wir übrigens auch :-))

Aber ausser am oder auf dem Meer rumzuhängen, haben wir an einem Tag auch noch eine Inselrundfahrt gemacht. Allerdings gibt es auf der Insel nicht wirklich viel zu sehen. Es leben ca. 90.000 Ziegen und ca. 100.000 Menschen auf der Insel. Dazu gibt es fast keine Vegetation sondern nur Steine, Steine und wieder Steine. Fuerteventura ist eben eine Vulkaninsel.  Planzen die auf diesem Untergrund wachsen, sind z.B. Aloe Vera, Tomaten, Kakteen und Palmen, sofern ihre Wurzeln bis zum Grundwasser wachsen. Die Westseite der Insel ist eine Steilküste und ist das Paradies für die Wellenreiter, vom Tourismus allerdings nicht erschlossen. Der Tourismus befindet sich im Norden der Insel oder an der Ost-/Südseite. Dort gibt es auch den langen sehr feinen Sandstrand, der allerdings gen Norden auch zu einem steinigeren Strand übergeht. Wegen dem ständig starken Wind ist die Ostküste auch bei Wind- und Kitesurfern ein Paradies. Anbei ein Bild von der Westküste, mehr Bilder von der Insel findet ihr im Bild-Anhang.

Abends wurde im Hotel auch immer was geboten. Entweder begann der Abend schon mit einem gemütlichen Chill out am Strand oder es gab nach dem Abendessen Aufführungen mit den Highlights aus bekannten Musicals, wie hier z.B. ein Aussschnitt von König der Löwen (aufgeführt am Pool):

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Eindrücke von unserem Urlaub auf Fuerteventura vermitteln. Es war einfach sehr schön und ich hoffe, dass der Sommer nun auch endlich hier bei uns in den Niederlanden Einzug hält, so dass wir auch in diesem Sommer noch genauso tolle Tage an der niederländischen Küste verbringen können. Und vor allem, wir wollen auch nochmal Katamaran fahren.

Bis demnächst wieder. Groetjes,
Christine

Die Osterfeiertage...

... sind inzwischen rum und der Alltag hat uns wieder. Wir hoffen, ihr hattet alle erholsame und schöne Osterfeiertage, das Wetter war ja fantastisch. Sogar hier bei uns, obwohl das Wetter ganz anders vorhergesagt war.
Wir haben am Samstag bei Freunden gegrillt (den eigenen Grill haben wir dieses Jahr noch nicht angeschmissen, so langsam werde ich nervös :-) ) und am Sonntag haben Christine und ich einen schönen Ausflug ans Ijsselmeer gemacht nach Enkhuizen. Das ist ein schönes altes Hafenstädtchen und ausserdem hat es hier ein sehr schönes Freiluftmuseum, das Zuiderzeemuseum. Hier sind viele alte Häuser zusammengetragen worden, die rund um die Zuiderzee (heute das Ijsselmeer) standen. Das Ganze wird teilweise durch Schauspieler in alten Trachten und Handwerker, die z. B. Körbe flechten oder Seile machen zusätzlich mit Leben gefüllt. Hat uns auf jeden Fall sehr gut gefallen. Ausserdem sind wir wieder an ein paar Blumenfeldern vorbeigekommen, die Saison ist auch schon wieder in vollem Gange (an Ostern war wahrscheinlich am Keukenhof die Hölle los). Montag waren wir dann noch auf einem Bauernmarkt hier in der Region, der auch ganz nett war.
Ausserdem haben wir Urlaub gebucht!!!! Zum ersten Mal seitdem wir in Holland sind fliegen wir in den Urlaub ins Warme. Es geht auf die kanarischen Inseln und wir 2 freuen uns schon richtig drauf.
Soviel in Kürze

Gruss
F.

 

Frohe Ostern!

Wir wünschen euch allen Frohe Ostern und buntes Eiersuchen!

Viele liebe Grüsse

Eure Christine + Frank